Ria Geyer und Dirk Lamm: Landtagswahl 2024 fest im Blick

Veröffentlicht am 07.11.2022 in Allgemein

Landesvorstand SPDqueer Brandenburg, Bassil Alatia, Ria Geyer, Dirk Lamm, Nancy Engel, 5. November 2022Der Landesvorstand der SPDqueer Brandenburg. Bassil Alatia, Ria Geyer, Dirk Lamm, Nancy Engel (von links nach rechts).

Neuer Vorstand der Brandenburger Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung

Potsdam. Ria Cybill Geyer (Falkensee) und Dirk Lamm (Potsdam) sind die Neuen an der Spitze der SPDqueer Brandenburg. Am 5. November 2022 wählten die Mitglieder sie zu gemeinsamen Landesvorsitzenden. Die Doppelspitze wird mit Nancy Engel (Königs Wusterhausen) und Bassil Alatia (Potsdam) komplettiert.

Ria Geyer: „Wir sind das queere Gesicht der Vielfalt in der SPD Brandenburg. Ich werde mich mit der neuen Aufgabe für die Interessen der Brandenburger auch auf der Bundesebene stärker einsetzen können.“

Dirk Lamm: „Die SPDqueer hat die Landtagswahlen 2024 fest im Blick. Es gilt jetzt innerhalb der SPD Brandenburg für Gleichstellung und Akzeptanz zu werben. Queere Politik ist keine Nische. Sie ist vielmehr in allen Bereichen wichtig: Bildung und Jugend, Arbeitsmarkt und Berufsleben, Familien und Soziales, Polizei und Sicherheit, Belange geflüchteter, queerer Menschen.“


Die Wahlen fanden turnusgemäß 2022 statt. Alle zwei Jahre wählen die Arbeitsgemeinschaften ihre Vorstände neu. Die Arbeitsgemeinschaften in der SPD bündeln Interessengruppen und Mitglieder inner- und außerhalb der SPD. Sie funktionieren als Scharniere zwischen der Partei und der Zivilgesellschaft. Innerhalb der SPD ergänzen sie die vertikale Gliederung in Ortsvereinen und Unterbezirken/Kreisverbänden.

Ria Geyer, 59 Jahre, wohnt in Falkensee und engagiert sich seit drei Jahren in der SPDqueer. Sie ist zugleich stellvertretende Bundesvorsitzende der SPDqueer und seit 2019 Vorsitzende des Arbeitskreises Berlin-Brandenburg der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität dgti e. V.

Dirk Lamm, 43 Jahre, wohnt in Potsdam und war bereits von 2014 bis 2018 Landesvorsitzender. Er ist Mitglied in den Vereinen Andersartig e. V. und Regenbogen Potsdam e. V. Darüber hinaus engagiert er sich im Völklinger Kreis e. V., dem Verband schwuler Fach- und Führungskräfte.