02.08.2019 in Allgemein

Familienfest Potsdam 2019

 

Regen und dann jede Menge Sonne gab's beim SPD Familienfest in Potsdam. Und sämtliches Infomaterial aus unserem gemeinsamen Zelt mit dem Katte e.V. haben wir auch verteilt. Die Leute waren begeistert! Großartiges Engagement der Ehrenamtlichen! Tausend Dank dafür!

28.06.2019 in Allgemein

CSD Falkensee

 

Am Tag des 50-jährigen Stonewallgedenkens organisierte das Regenbogencafé Falkensee den ersten CSD in der havelländischen Gartenstadt. Politiker*innen aller demokratischen Parteien beteiligten sich an der Hissung der Regenbogenflagge am Rathaus. Grußworte hielten die Organisatorinnen, die Landesgleichstellungsbeauftragte, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Falkensee und ein Vertreter des Bundesfamilienministeriums. Anschließend zog die Parade zum Bühnenprogramm an die neue Stadthalle. Wir freuten uns über ein großes Publikum in seiner ganzen Vielfalt, das den Tag in einem gemeinsamen Sinn gestaltete. So wollen wir Brandenburg sehen! Das Havelland ist und bleibt bunt!

17.05.2019 in Allgemein

IDAHOBIT* 2019 Brandenburg

 

Überall in Brandenburg weht heute am internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie die Regenbogenfahne - ob vor dem Landtag in Potsdam, auf dem Campus der Fachhochschule der Polizei in Oranienburg oder vor den Rathäusern von Städte und Gemeinden. Danke für dieses großartige Engagement und die Unterstützung unserer politischen Arbeit! EINBrandenburg des Respekts und der Toleranz!

05.05.2019 in Allgemein

Queensday 2019

 

Der Queensday ist der krönende Abschluss der CSD-Veranstaltungen in Potsdam.

04.05.2019 in Allgemein

Trans* in der Arbeitswelt

 

Auf unserer Veranstaltung "Trans* in der Arbeitswelt" im Rahmen des CSD Potsdam erläuterten Anastasia BiefangSarah Ungar, Landesgleichstellungsbeauftragte Monika Von Der Lippe und die ehem. Landesbezirksvorsitzende der Ver.Di Susanne Stumpenhusen die aktuelle Situation von Trans*Menschen aus persönlicher, individueller, gewerkschafts- und landespolitischer Lage. Anschließend beantworteten sie die Fragen unserer Gäste. Als Anregung nehmen wir unter anderem die dringend notwendige politische Umsetzung der Streichung des TSG und eine bessere Sichtbarkeit von Trans*Themen mit. Veränderungen können von unten erkämpft werden, aber sie können auch - bereits bevor konkreter Handlungsbedarf erforderlich ist - von der Spitze entschieden werden, das beschleunigt die Entwicklung und macht es den Betroffenen einfacher. Ein guter Auftrag für unsere Arbeit innerhalb der Gesellschaft und innerhalb der SPD BRANDENBURG. Danke für das große Interesse.