04.05.2019 in Allgemein

Trans* in der Arbeitswelt

 

Auf unserer Veranstaltung "Trans* in der Arbeitswelt" im Rahmen des CSD Potsdam erläuterten Anastasia BiefangSarah Ungar, Landesgleichstellungsbeauftragte Monika Von Der Lippe und die ehem. Landesbezirksvorsitzende der Ver.Di Susanne Stumpenhusen die aktuelle Situation von Trans*Menschen aus persönlicher, individueller, gewerkschafts- und landespolitischer Lage. Anschließend beantworteten sie die Fragen unserer Gäste. Als Anregung nehmen wir unter anderem die dringend notwendige politische Umsetzung der Streichung des TSG und eine bessere Sichtbarkeit von Trans*Themen mit. Veränderungen können von unten erkämpft werden, aber sie können auch - bereits bevor konkreter Handlungsbedarf erforderlich ist - von der Spitze entschieden werden, das beschleunigt die Entwicklung und macht es den Betroffenen einfacher. Ein guter Auftrag für unsere Arbeit innerhalb der Gesellschaft und innerhalb der SPD BRANDENBURG. Danke für das große Interesse.

02.05.2019 in Allgemein

Regenbogenflagge weht am Regine-Hildebrandt-Haus

 

Die SPD BRANDENBURG steht zur Einheit in Vielfalt. Gegen Parteien und Gruppen, die versuchen die Gesellschaft zu spalten und gegeneinander aufzuhetzen, werden wir uns entschieden zur Wehr setzen. Heute hissen wir gemeinsam mit unserem Generalsekretär Erik Stohn die Regenbogenflagge am Regine-Hildebrandt-Haus als Zeichen für Akzeptanz und Gleichstellung zum Auftakt des CSD Potsdam.

26.04.2019 in Allgemein

Frühjahrsempfang der SPDqueer Brandenburg

 

Wir freuen uns über unsere Gäste, die trotz schönstem Freizeitwetter die Einladung zum Frühlingsempfang der SPDqueer Brandenburg nach Potsdam angenommen haben. In seiner Ansprache betonte unser Landesvorsitzender den notwendigen Input der Mitglieder und der Community, um eine Queerpolitik zu gestalten, die sich an den gemeinsamen Zielen der gesamten LSBTTIQ*-Community in Brandenburg orientiert. Schwerpunkte sind die Begleitung des Landesaktionsplans Queeres Brandenburg, die Bereiche Pflege, Aufklärungsarbeit und Gedenkkultur. Betont wurde unter anderem die gute Zusammenarbeit mit den Landesmininisterien, fraktionsübergreifend mit den Abgeordneten, mit demokratisch strukturierten Organisationen, Vereinen und Verbänden sowie mit den Arbeitsgemeinschaften und Gremien innerhalb der SPD Brandenburg. Inka Gossmann-Reetz, MdL, umriss in ihrem Grußwort die Entwicklung der queeren Politik in Brandenburg und erläuterte warum eine Gleichstellung nicht-heteronormativer Lebensweisen innerhalb der Gesellschaft noch lange nicht erreicht ist. Herzlichen Dank an alle Menschen, die uns bei unserer Arbeit unterstützen.

15.04.2019 in Veranstaltungen

Erinnerung an die Opfer des NS-Regimes

 

 

In Ravensbrück und in Sachsenhausen nahm die SPDqueer Brandenburg an den Gedenkveranstaltungen anlässlich des 74. Jahrestags der Befreiung teil. Dr. Axel Drecoll, Bernt Lund, Stefan Chwin und Dr. Martina Münch beschäftigten sich in Sachsenhausen mit dem Thema wie sich aus der ersten deutschen Demokratie das menschenverachtende NS-Terrorregime entwickeln konnte. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke erinnerte in Ravensbrück auch an die lesbischen Opfer des Terrors.